Blütenkorn – Für Mensch und Natur

6.04.2021

“Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.”-Albert Einstein

Begeistert sind Richard Nussbaumer und Bruno Rihm vom „BlütenKORN“ bereits seit 2018. Beim Anbau von „BlütenKORN“ werden alle 30 m bzw. 60 m Blühstreifen in den Getreidefeldern angelegt, welche die Biodiversität und damit die Nachhaltigkeit des Anbaus steigern.

Dabei wird in den Blühstreifen auf Pflanzenschutz verzichtet, um für Insekten einen geeigneten Lebensraum zu gestalten. „Für Mensch und Natur“ ist für die „Bäckerei mit Herz“ nicht nur ein Werbeslogan, die gesamte Bäckerei lebt unsere Aussage, so Richard Nussbaumer. Wir kennen nicht nur das fertige Produkt, wir kennen auch den Müller, die Bauern und die Verarbeitungswege, so Bruno Rihm. Geschäftsführer der „Bäckerei mit Herz“. Die Zeit ist reif für ein Umdenken im Sinne der Natur.

Gesunde Lebensmittel erzeugen, die das natürliche Ökosystem schützen und erhalten – das ist das Ziel nachhaltiger Landwirtschaft. Um dies zu erreichen, haben sich engagierte Landwirte aus Baden-Württemberg zur „Betriebsgemeinschaft Neuhof“ zusammengeschlossen und 2018 das Projekt „Blütenkorn“ ins Leben gerufen. Gemeinsam gehen diese Landwirte aus Baden-Württemberg nun neue Wege in der Produktion von nachhaltigem Getreide. Das Ergebnis ist das „Blütenkorn“ – Geschmack aus der Region, so Richard Nussbaumer. Durch die Integration von Blühstreifen innerhalb ihrer Getreidefelder schaffen die Bauern eine willkommene und hochwertige Nahrungsquelle für die bedrohten Bienenarten und Insekten und einen Lebensraum für viele Blüteninsekten wie Schmetterlinge und Falter.

Erhalt der Biodiversität

Im Fokus des Blütenkorns stehen der Schutz und Erhalt der Artenvielfalt, die Biodiversität sowie das Angebot von hochwertigem Lebensraum für Bienen und Insekten. Vielfältige Fruchtfolgen, schonende Bodenbearbeitung und bedarfsgerechte Düngung mit natürlichen organischen Düngern sorgen für eine hohe und nachhaltige Bodenfruchtbarkeit und bilden so die Basis für das Wachstum gesunder Pflanzen. Durch den Anbau ausgesuchter Sorten sowie durch moderne Analysemethoden und Applikationstechniken kann der Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln stark reduziert werden.

Blühstreifen dienen nicht nur Bienen und Insekten als Lebensraum, sondern auch Nützlingen wie Marienkäfern und Florfliegen. Dadurch stellt sich ein natürliches Gleichgewicht ein, sodass auf den Einsatz von Insektiziden ganz verzichtet werden kann. Der Mehrwert dieses nachhaltigen Anbauverfahrens wird immer bedeutender, alle sprechen vom Bienensterben, wir tun etwas dagegen, so Bruno Rihm. In diesem Jahr wollen wir Kinder und Jugendliche sensibilisieren und ihr Augenmerk auf dieses Thema lenken. Sofern möglich wollen wir auch Schulen für dieses Thema gewinnen.